Freiwillige Feuerwehr Burlage

... Ehrensache!!!

Herzlich willkommen 

Freiwilligen Feuerwehr Burlage   

  • IMG_6329
  • IMG_6196
  • IMG_6244
  • IMG_6295
  • IMG_6280
  • IMG_6289
  • IMG_6294
  • IMG_6282
  • IMG_6279
  • IMG_6285
  • IMG_6286
  • IMG_6294
  • IMG_6293
  • IMG_6292
  • IMG_6280
 
  • 2
  • 222
  • 22222_1
  • 222222
  • 2222222
  • 222222222
  • 2222222222
  • img_5615
  • 93998395_1330602657151028_5887071183970500608_n
  • img_5660
  • 93835997_1330602687151025_4353376188345876480_n
  • img_5617
  • Anmerkung 2019-10-03 124552


Quelle: Brünning, Wiechers Facebook, Harms

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

04.02.2020

AUS TAGEBUCH DER BURLAGER FEUERWEHR

Das Neue Jahr ist schon wieder einen Monat alt. Ein Monat, der es für uns in sich hatte und den wir nicht so häufig benötigen. Aber alles der Reihe nach,…
Im Dezember hatten wir noch eine kleine gemütliche Weihnachtsfeier und das Jahr ging leise für uns zu Ende. Diese scheinbare Ruhe war allerdings am Neujahrsmorgen um halb sechs zu Ende als wir zu einem Gebäudebrand in die Straße „Alter Brunsel“ gerufen wurden. Der General-Anzeiger schrieb dazu:
„Die Feuerwehr war schnell vor Ort – dennoch: Für vier Jack Russell Terrier kam am frühen Neujahrsmorgen jede Hilfe zu spät. Die Tiere – laut Polizei handelt es sich um Zuchthunde – kamen bei einem Brand in Burlage ums Leben. Nach Angaben von Dominik Janßen, Sprecher der Kreisfeuerwehr Leer, hatten Anwohner den Brand gegen 5.30 Uhr bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Als die Kräfte vor Ort eintrafen, brannte es bereits überall in dem Gebäude. Brisant: Unmittelbar neben dem Gebäude steht ein Wohnhaus, und die Flammen drohten, auf dieses überzugreifen. Dies konnten zeitweise bis zu 65 Einsatzkräfte aber verhindern – und den Brand löschen.
Laut Sprecher war es den Kräften zuvor auch gelungen, fünf Hunde aus dem brennenden Gebäude zu holen. Das Gebäude selbst war laut Sprecher indes nicht mehr zu retten: „Es war nach dem Feuer einsturzgefährdet“, so Janßen weiter. Mit einem Bagger wurde es eingerissen, um so auch die letzten Brände löschen zu können. Unklar ist, wie es zu dem Feuer gekommen ist. Das sollen nun die weiteren Ermittlungen der Polizei ergeben, so ein Sprecher auf Nachfrage. Unklar ist auch, wie hoch der entstandene Schaden ist. Verletzte gibt es laut Feuerwehrsprecher Janßen keine. Dennoch war ein Rettungswagen angefordert worden, da zunächst der Verdacht bestand, dass sich ein Kind eine Rauchgasvergiftung zugezogen hatte. Dies bestätigte sich dann aber nicht. …“ Quelle: General-Anzeiger, Rhauderfehn
Mittags konnten wir dann „Einsatz-Ende“ melden und danach auf das neue Jahr angestoßen. Aber das Thema hatte sich aufgrund der Müdigkeit schnell erledigt. Ärgerlich war, dass in der Zeit wo wir im Einsatz waren, das Fahrrad einer Kameradin entwendet wurde. Sicher weiß derjenige gar nicht, dass ihm das Fahrrad nicht gehörte. Leider ist es nicht wiederaufgetaucht. Mitte des Monats wurden wir dann noch zum einem Autobrand in Klostermoor und einer Türöffnung für den Rettungsdienst in Burlage gerufen.
Aufgrund der fortschreitenden Bauarbeiten konnten wir die Jugend- und Kinderfeuerwehr in das Gebäude des JUZ mit unterbringen. Ein gute Lösung für der wir dankbar sind, zumal wir keine Heizung haben und uns mit Heizlüftern behelfen müssen.
Unser alljährliches Boßeln fand am 4. Januar statt. Irgendwie vergessen wir nur das Boßel zwischendurch und so wird die Tour mit dem Bollerwagen eine feuchtfröhliche Angelegenheit.
Auf der Baustelle ging es gut voran, bis es am vergangen Wochenende einen Schwelbrand gab. Den konnten wir schnell unter Kontrolle bringen. Mehr können wir wegen der Ermittlungen dazu nicht sagen. Kommt sicher mit auf die nächste Tagebuchseite.
Unsere Internetseite ist noch nicht fertig, ist aber im Umbau. Fertig ist allerdings die Neue Seite www.burlager-blaulicht-party.de die man sich gern ansehen darf.

365 Tage … EHRENSACHE FEUERWEHR BURLAGE... Hand drauf !!!



Zurück zur Übersicht


 

  • 49803092_10213992673359439_6989167209532620800_n
  • 50973680_10214109097829978_2429521514534535168_n
  • 50261860_10214019921960637_5659200066288615424_n
  • 51117029_10214079460529064_5801139973688131584_n
  • IMG_4042
  • WhatsApp Image 2020-02-06.jpg
  • IMG_1779-FullSizeRender


 

Aktuelles zum Thema Wetter

Öltanker vor Mauritius droht auseinanderzubrechen

Brunnen laufen leer: Hitze, Trockenheit und kein Wasser - aus der Not lernen

E-Mail
Infos